Home
Scripts
Games
Referenz
     Basics:
   · Variablen
   · Datentypen
   · Operatoren
   · Funktionen
   · Pragmas
   · if else
   · while
   · for
     Libraries:
   · Lang
   · Float
   · String
   · URL
   · WMLBrowser
   · Dialogs
   · Crypto
   · WTAPublic
     Extras:
   · Arrays
   · Sortieren
   · Mathematik
Links
Gäste
Kontakt

< if else >


if-else Abfragen in WMLScript haben folgenden Aufbau:

if (Bedingung) Anweisung;
else if (Bedingung) Anweisung;
else (Bedingung) Anweisung;

var a, b, c;

if (a < b) c = 5;
else if (b < a) c = 9;
else c = 11;

Geprüft wird lediglich der Wahrheitsgehalt der Bedingung.
else-if wird dabei nur in Anspruch genommen, wenn die Bedingung unter if unwahr ist. else wird nur in Anspruch genommen, wenn die Bedingungen unter if und else-if unwahr sind. Bedingungen unter if werden dagegen immer geprüft.
Während else-if nur eine bestimmte Alternative prüft, gilt else für alle(!) anderen Fälle. In obigem Beispiel also etwa auch, wenn a und b keine Zahlen, sondern Strings oder, wie in diesem Falle, invalid sind.

Geschweifte Klammern sind erst bei mehrzeiligen Anweisungen erforderlich (aber immer erlaubt).

var a, b, c, d;

// Klammern nicht erforderlich
if (a < b) 
  c = "akleinerb";
else
  c = "anders";

// aber erlaubt
if (a < b) {
  c = "akleinerb";
}
else {
  c = " anders";
}

// Klammern erforderlich
if (a < b) {
  c = "akleinerb";
  d = "dummy";
}
else {
  c = "anders";
  d = "keindummy";
}

// bei Komma-Trennung sind keine Klammern erforderlich
if (a < b) 
  c = "akleinerb",  d = "dummy";
else 
  c = "anders", d = "keindummy";

// oder sogar
if (a < b) c = "akleinerb",  d = "dummy";
else c = "anders", d = "keindummy";

Alles nur eine Frage der Übersichtlichkeit.




Copyright © 2002-2003 by wmlscript.de - Alle Rechte vorbehalten
Impressum | Datenschutz | eMail